Emmentaler Plenterwald

Mehr als 80% des verarbeiteten Ammon SwissHolzes stammt aus dem Emmentaler Plenterwald. Diese Waldform ist sehr naturnah und ökologisch. Die Bewirtschaftung ist jedoch aufwändiger, da immer nur einzelne Bäume gefällt werden und keine ganzen Flächen.

PlenterwaldAls Plenterwald bezeichnet man einen Wald, bei dem auf relativ kleiner Fläche Bäume allen Alters dauernd vorhanden sind. Er ist ein sich stetig verjüngender Dauerwald, in dem  Bäume aller Dimensionen (nicht Altersklassen!) kleinstflächig bis einzelstammweise vermischt sind.

Im Plenterbetrieb werden einzelne Bäume ausgewählt und gefällt. Auf diese weise wird ein permanenter Hochwald geschaffen. Es findet also kein Kahlschlag statt, wie dies bei einer extensiven Forstwirtschaft üblich ist. Dies ist aufwändiger aber eine intakte Natur ist uns diesen Mehrpreis wert und wird von unseren qualitäts- und vor allem auch ökologisch orientierten Kunden auch honoriert.

PlenterwaldDie Hauptbaumarten im Plenterwald sind Weisstanne (ca. 50%) und  Fichte (ca. 35%). Im Emmental ist ungefähr ein Drittel der Waldfläche Plenterwald. Rund 48% der Waldfläche im Kanton Bern ist in Privatbesitz und verteilt sich auf rund 34‘000 Eigentümer.

Ammon SwissHolz legt grossen Wert darauf, genau zu wissen von welchem Wald unser Holz stammt und wie es bewirtschaftet wurde. Oft wählen wir die Bäume zusammen mit dem Waldbesitzer persönlich aus, damit wir die hohen Qualitätsanforderungen unserer Kunden erfüllen können.